Coaching Methoden

Wir arbeiten an Lösungen! Nicht an Problemen!

Das ist ein neuer Ansatz und mag sich im ersten Moment vielleicht ungewöhnlich anhören, aber in der lösungsorientierten Psychologie, im Kurzzeit-Coaching sehen wir nicht ewig in die Vergangenheit. Wir sehen nach vorne und suchen einen neuen Weg – Das liebe ich.


Fragen wie „Was war?“, „Warum?“, „Wieso?“, „Weshalb und warum nicht?“ sind Methoden der klassischen Psychologie. Diese haben durchaus ihren Wert, doch leider ändern sie häufig wenig an den Problemen im Hier und Jetzt – und noch weniger in der Zukunft. Im besten Fall zeigen sie auf, warum etwas nicht so richtig lief, doch auch das ist nicht die Regel.

In meiner Beratung richten wir vielmehr zusammen den Blick auf das, was bereits funktionierte – und wie genau dies auf dem Weg zu Deiner aktuellen persönlichen Problemlösung helfen wird.

All das passiert typengerecht, …

… mit den Methoden der ILP. Diese bringen schnelle Wirkungen, stabile Veränderungen und es macht sogar Spaß, wenn man sich nicht ständig gedanklich in der leidvollen Vergangenheit aufhält; in der alles schief ging und man gelitten hat.

Aber gerade bei Beziehungsthemen gibt es vieles was Missverstanden werden kann. Immerhin kommen mindestens zwei unterschiedliche Individuen hier zusammen. Schwule Beziehungen sind hier natürlich keine Ausnahme, eher das Gegenteil. Fehlende Vorbilder und Rituale, wie aber auch eine heterosexuelle Erziehung können sich als problematisch raus stellen. Die systemischen Ansätze des Coaching werden diesen Systemen gerecht und können gute Resultate beim erreichen Ihres Zieles bieten.

Genutzt wird aber auch die wundervolle Selbsterkenntnis-Methode THE WORK. Eine Methode die Deine persönliche Wahrheit hinterfragt und neue Sichtweisen ermöglicht. Diese können einen ganz neuen Zugang zu Deinem Leben schaffen. Eine Arbeit die ich sehr schätze und die erstaunliche Ergebnisse ermöglicht.